Allgemeine Fragen

Antworten auf allgemeine Fragen zur HÖREX

Wir sind eine der führenden Gemeinschaften von Hörakustikern. Als dienstälteste Genossenschaft der bundesdeutschen Hörakustikbranche wurden wir Anfang 1995 gegründet – damals noch als HörRex Hör-Akustik eG.

Der HÖREX, die ihre Zentrale in Kreuztal (Südwestfalen) hat, gehören heute rund 550 Hörakustik-Mitgliedsfachgeschäfte aus dem gesamten Bundesgebiet an. Unseren Mitgliedern bieten wir nicht nur die Vorteile einer Einkaufsgemeinschaft, sondern auch moderne Services in allen unternehmensrelevanten Bereichen sowie einen lebendigen Austausch unter gleichgesinnten Kollegen.

Unser Angebotsspektrum ist breit gefächert: gemeinschaftlicher Einkauf von Hörgeräten und Zubehör zu attraktiven Konditionen, der Exklusivverbtrieb von Hörsystemen der Marke TELEFUNKEN, eine HÖREX Eigenlabel-Hörgeräteserie sowie der Exklusivvertrieb der Marke Sonic in Deutschland. Vielfältige Marketingkonzepte und praktische Unterstützung bei Werbung und Öffentlichkeitsarbeit runden das Angebot ab.

Zu den weiteren Angeboten zählen auch innovative Konzepte für die Kundenberatung und Hörgeräteversorgung, diverse Weiterbildungsangebote und ein fortlaufender Austausch in einem lebendigen Netzwerk von Kollegen. Die telefonische Betreuung durch das Team der Kreuztaler Zentrale sowie die persönliche Betreuung durch unsere Außendienstmitarbeiter sind dabei eine Selbstverständlichkeit.

Unser wichtigstes Ziel ist es, den Erfolg jedes einzelnen Mitgliedsbetriebs zu fördern, dessen Fortbestand, Selbstständigkeit und Individualität zu sichern – und so die hohe Qualität des deutschen Hörakustiker-Handwerks langfristig zu erhalten.

Voraussetzung ist, dass der Bewerber ein Hörakustik-Fachgeschäft (oder auch mehrere Fachgeschäfte) betreibt oder eröffnen möchte. Das Ziel jedes Bewerbers sollte weiterhin sein, den eigenen lokalen Markt aktiv mitzugestalten und unseren Gemeinschaftsgedanken auch tatsächlich leben zu wollen.

Längst hat sich die HÖREX von einer traditionellen Einkaufsgemeinschaft, die Hörakustikbetrieben lediglich einen gemeinsamen Einkauf bietet, zu einem starken Marketing- und Einkaufsverbund weiterentwickelt.

Wir bieten unseren Mitgliedern weitreichende Unterstützung und innovative Angebote in sämtlichen unternehmensrelevanten Bereichen, um im stetig wachsenden Wettbewerb des deutschen Hörakustikmarktes Schritt halten zu können. Sehr wichtig ist uns dabei, nicht in die Eigenständigkeit des einzelnen Unternehmens einzugreifen. Als Genossenschaft sichern wir jedem Mitglied ein breites Mitwirkungsrecht zu. Unsere Aktivitäten sind transparent und kontrollierbar; die demokratische Struktur ist die Basis für ein lebendiges und vertrauensvolles Miteinander.

Gegründet wurde die HÖREX im Februar 1995 von einer Gruppe aktiver mittelständischer Hörakustiker. Sie alle hatten beschlossen, ihre Ideen, ihre fachliche Kompetenz und ihr Engagement in eine gemeinsame Waagschale zu legen. Das Ziel war es, in der Gemeinschaft weiter zu wachsen und sich so gegenseitig für einen immer härteren Wettbewerb zu stärken. Dabei wollten sie sich aber ihre Individualität und den selbst bestimmten Anspruch an die Qualität ihrer Arbeit bewahren.

„Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele.“

Dieser Grundsatz von Friedrich Raiffeisen, Mitbegründer des Genossenschaftswesens in Deutschland, ist und bleibt die Basis für unsere Arbeit. Die Zahl kleinerer und mittelständischer Hörakustikbetriebe, die unserer Gemeinschaft angehören, ist seit der Gründung kontinuierlich auf rund 550 Mitgliedsfachbetriebe gestiegen. Geblieben ist das demokratische Miteinander – zum gegenseitigen Vorteil sowie zum Vorteil hörgeschädigter Menschen.

Sind diese Themen vielleicht auch für Sie interessant?