HÖREX Hörakustik eG

Sie sind hier: » Service » Besser Leben » Träume leben mit Hörminderung

20. Juli 2018, HÖREX Hörakustik eG
Webseite: https://www.hoerex.de/ » Service » Besser Leben » Träume leben mit Hörminderung

Ansprechpartner gesucht?

Informieren Sie sich jetzt unter der kostenfreien Hotline 0800/69463739 (kostenfrei aus allen Netzen) oder finden Sie Ihren nächst­gelegenen HÖREX HörExperten.

Finden Sie heraus, wie gut Ihr Hörvermögen ist.

Online-Hörtest

Testen Sie völlig unverbindlich und kostenlos Ihr Hörvermögen.

» mehr

Sport mit Hörgerät

„Niemand, der Hörgeräte trägt, muss auf Sport verzichten. Bei Sportarten wie Fahrradfahren oder Walken gibt es eigentlich überhaupt keine Probleme. Sicher: Ins Schwitzen kommt man auch. Daher schadet ein Hörsystem mit Spritzwasserschutz nie. Ansonsten empfehle ich immer ein Trockenset zum Trocknen der Hörsysteme nach dem Sport. Bei Kontaktsportarten wie Fußball oder Handball sollte man die Hörgeräte gegebenenfalls ablegen. Die Gefahr ist groß, einen Ball ans Ohr zu bekommen oder mit dem Gegner zusammenzustoßen. Zumindest sollten Hörgeräteträger vorsichtig sein. Mit einem Sportbügel können sie zum Beispiel verhindern, dass Geräte herunterfallen."

                          (Gerd Müller, Mitglied im Vorstand der HÖREX)

 

Erfolge bei den Gehörlosen

Die meiste Zeit seiner sportlichen Karriere spielte Thomas Keinath nur bei den Hörenden. Bei den Gehörlosen startete er erstmals bei den Tischtennis-Weltmeisterschaften 2015 und holte gleich drei Titel: im Einzel, Mix und Doppel. Im Juli 2017 war Keinath bei den Deaflympics dabei, den Olympischen Spielen der Gehörlosen. Von dort brachte er zwei Medaillen nach Hause: Silber im Einzel und Bronze im Mix. Gut zu wissen: Bei den Wettkämpfen der Gehörlosen dürfen Sportler keine Hörgeräte tragen.